Frank Henkel mit großartigem Ergebnis im Amt des CDU-Kreisvorsitzenden bestätigt

88,8% Zustimmung

Frank Henkel, MdA nach seiner Wahl
Frank Henkel, MdA nach seiner Wahl
Aus der Mitte in der Mitte an die Spitze!
Der CDU-Kreisverband bestätigt mit großer Einigkeit Frank Henkel in seinem Amt als Kreischef.

Mit deutlicher Mehrheit wurde der Landes- und Fraktionsvorsitzende der Berliner CDU als Kreischef von Mitte wiedergewählt. Von 99 anwesenden Delegierten der Ortsverbände (bis auf die Delegierten des OV Bernauer Straße), enthielt sich einer. 87 stimmten für Frank Henkel, 11 dagegen. 

In seiner Rede skizziert Henkel die Ziele seiner politischen Arbeit für die Zukunft Berlins und den Bezirk Mitte, den er als "spannend und vielfältig, aber eben auch einen Bezirk mit vielen Problemen" bezeichnete. Dabei griff er den rot-roten Senat insbesondere für das Versagen in der Bildungs- und Wirtschaftspolitik an. Gleichzeitig appellierte er an die Delegierten, geschlossen und entschlossen in die anstehenden Europa- und Bundestagswahlkämpfe zu ziehen. Die CDU in Mitte müsse alles dafür tun, dass Joachim Zeller eine starke Stimme Berlins in Brüssel werden könne und Dr. Christian Burholt als starker Vertreter in den Deutschen Bundestag einziehe.

Zu Henkels Stellvertretern wurden Volker Liepelt (OV Moabit) und Carsten Spallek (OV Wedding) ebenfalls mit großer Mehrheit gewählt. Den Vorstand komplettieren der Schatzmeister Jörg Wienkoop (OV Wedding) und die Beisitzer André Budick (OV Bernauer Straße), Jana Bunzel (OV Wedding), Gabriele Cocozza (OV Tiergarten), Diane Dierking (OV Unter den Linden), Dr. Frank Knape (OV Tiergarten), Martin Leuschner (OV Moabit), Diethard Rauskolb (OV Tiergarten), Dominique Vollmar (OV Bernauer Straße), Florian Schwanhäußer (OV Bernauer Straße), Dr. Hagen Streb (OV Wedding) und Evelin Westphal (OV Tiergarten). Damit geht vom Kreisparteitag der CDU Mitte ein starkes Signal in Richtung Landesparteitag am 28. März 2009 aus.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben