BVV setzt Sonderausschuss zur Schulsituation in Mitte ein!

Anlässlich der Diskussion der BVV Mitte zum Brandbrief der Schulleiterinnen und Schulleiter aus dem Bezirk Mitte erklärt der Vorsitzende der CDU-Fraktion Mitte, Thorsten Reschke:

„Die CDU-Fraktion Mitte begrüßt, dass die Bezirksverordnetenversammlung Mitte von Berlin gestern einstimmig der Forderung der CDU gefolgt ist und die Einrichtung eines Sonderausschusses „Moderne Schulen in Mitte“ beschlossen hat. Aufgabe des Sonderausschusses ist die Sammlung von Maßnahmen im Rahmen des Konjunkturprogramms des Bundes, die Entwicklung von Konzepten zur verstärkten Kooperation von Jugend, Schule und Soziales sowie die Erarbeitung von Lösungsansätzen, die im Brief der Schulleiterinnen und Schulleiter dargestellt worden sind.

Der Brandbrief der Schulleiterinnen und Schulleiter aus dem Bezirk Mitte ist eine schallende Ohrfeige für die in der Bildungspolitik des Bezirks Mitte und des Landes Berlin tragenden Personen wie Parteien. Es ist nicht nachvollziehbar, dass seit dem letzten Protestbrief von Schulleitern aus dem Bezirk im Frühjahr letzten Jahres, in dem konkret die mangelnde Ausstattung der Schulen mit Sekretärinnen und Hausmeistern kritisiert wurde, keine Verbesserungen erzielt worden sind.

Die CDU unterstützt grundsätzlich die Überlegungen des Bezirksamtes, im Rahmen der geplanten Schulstrukturreform einen ‚Modellbezirk Mitte’ einzurichten – sofern damit gleichberechtigt die Diskussion und Bearbeitung der Themenfelder Personal (Anzahl der Lehrer, Erzieher, Sekretärinnen und Hausmeister), Klassenfrequenzen, verfehlte Integrationspolitik, Unterrichtsausfall, Sicherstellung der Schulpflicht sowie anschließen die dafür erforderlichen Baumaßnahmen (Mensen, Sportanlagen, Freizeiträume etc.) verfolgt wird. Wenn schon ‚Modellbezirk’ – dann auch umfassend!“

Inhaltsverzeichnis
Nach oben