JU Mitte in Warschau

Die diesjährige Klausurfahrt hat die Junge Union Berlin-Mitte vom 13. - 15. April 2012 in die polnische Hauptstadt Warschau geführt.

Nach einer sechsstündiger Zugfahrt haben wir unser Tagungsziel am frühen Freitagabend erreicht, sodass dieser in einem gemütlichen Restaurant mit typisch polnischen Spezialitäten in entspannter Atmosphäre ausklingen konnte.

Gestärkt von einem ausgiebigen Frühstück in unserem im Stadtzentrum gelegenen Hotel haben wir uns auf den Weg zu unserer Klausurtagungsstätte im Warschauer Sheraton Hotel gemacht. In sechs produktiven Stunden wurden sowohl die Initiative zum Grundsatzprogramm der Jungen Union Deutschlands vorgestellt als auch das Leitthema für das kommende Jahr festgelegt. So soll in den folgenden zwölf Monaten im Mittelpunkt der Aktivitäten und Veranstaltungen der JU Mitte das globale Medium Internet stehen. Schwerpunktmäßig werden im Rahmen mehrerer „Jour Fix“-Veranstaltungen die Problematik der sozialen Netzwerke sowie Fragen im Zusammenhang mit dem Schutz des geistigen Eigentums sowie des Rechts auf informationelle Selbstbestimmung im Cyberspace besprochen und bewertet.
Ferner ist die Gestaltung des wöchentlichen Stammtischs im Sommer festgelegt worden, der nun in diversen Freiluftlokalitäten stattfinden wird, so zum Beispiel im Café am Neuen See.
Im Anschluss an die Tagung konnte die Stadt individuell entdeckt und die Erfahrungen beim gemeinsamen Abendessen im Stadtzentrum ausgewertet werden.

An unserem letzten gemeinsamen Tag haben wir Warschau im Rahmen einer Stadtführung erkundet. Dank unserer ambitionierten Stadtführerin haben wir neben der Altstadt auch das Regierungsviertel und das Gebiet des ehemaligen Warschauer Ghettos besichtigt, die Weichsel überquert und einen russisch-orthodoxen Gottesdienst besucht. Auch einen Blick auf das für die Fußballeuropameisterschaften erbaute Stadion konnten wir erhaschen. Ihr Ende hat die Führung mit typisch polnischen Speisen in einem mitten in der Altstadt gelegenen Restaurant gefunden. Anschließend blieb noch genügend Zeit, um Souvenirs zu kaufen, die sonntäglichen Öffnungszeiten zum Shopping zu nutzen oder auch die Aussicht aus dem 30sten Stockwerk des Warschauer Kulturpalastes zu genießen.

Ihr Ende fand die Klausurfahrt am späten Sonntagabend in Berlin. Langweilig wird der JU Mitte jedoch sicher auch in den kommenden Monaten nicht, denn es stehen neben den internetspezifischen Veranstaltungen ein Besuch des Kriminalgerichtes Moabit, des Bundesministeriums für Inneres sowie der Justizvollzugsanstalt Moabit an.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben