CDA begrüßt die Entscheidung, das Max-Planck-Gymnasium nicht zu schließen!

Glückwunsch zum erfolgreichen Protest der Schülerinnen und Schüler!

MPG Schulleiter Schkutek vor den demonstrierenden Schülerinnen und Schülern seines Gymnasiums
MPG Schulleiter Schkutek vor den demonstrierenden Schülerinnen und Schülern seines Gymnasiums
Die CDA Mitte war, wie viele andere auch, geschockt über die willkürliche Entscheidung des SPD geführten Bezirksamts, das Max-Planck-Gymnasium in der Singerstraße ab kommenden Schuljahr auslaufen zu lassen. Es war offenkundig, dass die SPD Stadträtin mit Unterstützung der SPD Fraktion in der BVV Mitte die Gelegenheit nutzen wollte, "Parteiprogrammpolitik" zu machen, anstatt eine ernsthafte, an harten Zahlen orientierte Diskussion über eine mögliche Schließung einer Oberschule zu führen. Die CDU Fraktion, sowie alle anderen Fraktionen (außer der SPD) haben sich von Anfang an auf die Seite des Max-Planck-Gymnasiums gestellt. Nur mit diesem politischen Druck, der Wirkung in die Medien hinein und insbesondere dem starken friedlichen Protest der Schülerinnen und Schüler war es möglich, dass unser Schulamt nach wenigen Tagen zurückrudern musste und die drohende Schließung damit vom Tisch war!

Näheres dazu auch auf den Seiten der CDU Fraktion in der BVV Mitte und der JU Mitte. http://www.cdu-fraktion-mitte.de/ http://www.ju-mitte.de/

Inhaltsverzeichnis
Nach oben