Die Rente bleibt sicher!

JU und CDA Mitte diskutieren die Rente in der Zukunft mit Peter Weiß, MdB

Die CDA Deutschlands ist am vergangenen Samstag 70 Jahre alt geworden. Anlässlich dieses runden Geburtstages unter dem Motto #TagderCDA luden die JU und CDA Mitte ihre Mitglieder ein, um mit Peter Weiß, MdB, dem Vorsitzender der Arbeitnehmergruppe der CDU/CSU Bundestagsfraktion, über das Thema Rente zu diskutieren.

Die Themen des spannenden Gesprächs mit Peter Weiß waren vielfältig. Zwischen Peter Weiß und den interessierten Gästen aus JU und CDA Mitte entwickelte sich eine rege Diskussion um die Zukunftsfähig- und Nachhaltigkeit der künftigen Rentenpolitik. Es war Konsens, dass der Rentenbeitrag künftig nicht unbegrenzt weiter steigen kann, gleichzeitig ist klar, dass die Debatte um ein späteres Renteneintrittsalter kein Tabu sein darf. Die Ergänzung der beitragsfinanzierten Rente mit Elementen aus betrieblicher Altersvorsorge und privater Vorsorge ("Riesterrente", Immobilien usw.) wäre laut Weiß ein guter Weg, das Auskommen im Alter auch für kommende Generationen zu sichern. Dabei müssen im Übrigen auch die steigenden Belastungen für Kranken- und Pflegeversicherung in einer älter werdenden Gesellschaft mitgedacht werden.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben