Schulgelände sicherer machen

Auf Schulgeländen haben sogenannte "schulfremde Personen" in der Regel nichts zu suchen. Schule sollte ein Ort für Pädagoginnen und Pädagogen, Schülerinnen und Schüler sowie Eltern sein (zum Teil natürlich auch Sportvereine).

Noch in diesem Jahr werden wir in Mitte beginnen, die Grundlagen dafür zu legen, wo wir mit Vandalismus, Einbruch oder sonstigen Problemen zu tun haben, wie zum Beispiel an der Herbert-Hoover-Schule, der Leo-Lionni-Schule oder am Diesterweg-Gymnasium.

www.bz-berlin.de/berlin/mitte/anti-sex-zaun-fuer-gymnasium-um-freier-und-fixer-fernzuhalten


Inhaltsverzeichnis
Nach oben