Hintergrund
  • Teaser
Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Frank Henkel
Herzlich Willkommen auf der Homepage der CDU Mitte!

Auf den folgenden Seiten können Sie sich über unsere Arbeit, unsere Strukturen sowie unsere Mandats- und Funktionsträger informieren.

Wir verstehen Politik als Arbeit für und mit dem Bürger. Gemeinsam möchten wir erreichen, dass Mitte lebens- und liebenswert bleibt und an den Stellen, wo dies leider nicht mehr ist, wieder wird.

Sie haben Fragen oder Anregungen, wollen sich gern bei und mit uns engagieren oder uns kennenlernen? Dann schreiben Sie uns einen Brief oder eine Email. Gern können Sie auch persönlich zu einem unserer Termine kommen.

Wir freuen uns auf Sie!

Mit freundlichen Grüßen

Frank Henkel, MdA
-Kreisvorsitzender-


 
Lebhafte Diskussion und anregende Gespräche beim Frühjahrsempfang von CDA, JU und CDU Brandenburger Tor

Neben der ungewöhnlichen Location, einem kleinen Kinosaal im Ming Business Center, war sicher die Zusammensetzung des Podiums mit dem CDA Bundesvorsitzenden, Bundesstaatssekretär Karl-Josef Laumann und der stellv. Bundesvorsitzenden der JU Deutschlands, Katrin Albsteiger, MdB. Daniela Schulz-Gast führte gewohnt souverän durch die Diskussion mit Beiträgen u.a. unseres Wahlkreisabgeordneten Dr. Philipp Lengsfeld, MdB und unseres CDU Kreisvorsitzenden Frank Henkel, MdA.


16.02.2017 | CDU Berlin

Die Linksjugend fordert in ihrer Kampagne ‚Kontrolletti?! Keine Hektik…‘ Solidarität mit Schwarzfahrern. Dazu erklärt der Generalsekretär der CDU Berlin, Stefan Evers:

„Die Kampagne der Linksjugend ist eine Kampfansage an jeden ehrlichen Fahrgast von Bus und Bahn."

15.02.2017 | Carsten Spallek

Gemeinsam mit meinen Kollegen Schulstadträten der anderen Bezirke sowie Leitern von Schul-/Stadtplanungsämtern sowie Facility Management diskutieren wir im Beisein des Staatssekretärs bei der Senatsverwaltung für Bildung, wie die zusätzlichen finanziellen Mittel (die ab April kommen sollen) noch in diesem Jahr in Berlins Schulen sinnvoll verbaut werden können.

Viel Geld alleine hilft nicht viel! Es sind zwar erste Ansätze bei der Verbesserung der Rahmenbedingungen erkennbar (neben dem "Geldsegen"), aber die Engstelle wird bis auf weiteres wohl weiterhin ausreichendes und qualifiziertes Personal in den bauenden Bereichen in den Bezirken sowie auf Senatsebene sein - mal abgesehen von den Baufirmen, deren Kapazitäten sich auch an der Kapazitätsgrenze bewegen.

Quelle: Carsten Spallek  

12.02.2017 | CDU Fraktion Mitte
Aggressionen und Vermüllung nehmen in (manchen Teilen von) Moabit-West weiterhin zu. Zuletzt ist dieses Thema auch im Stadtteilplenum des QM Moabit-West erörtert worden. Darüber hinaus nimmt die Anzahl von Bürger-Beschwerden zu. Teilweise wird sogar überlegt, den angestammten Kiez wegen der stetig schlechter werdenden Situation zu verlassen. Das Bezirksamt muss dieser Tendenz ein deutliches Zeichen entgegensetzen und dafür Sorge tragen, dass die Bürgerinnen und Bürger sich wieder sicher fühlen und Moabit lebens- und liebenswert bleibt. 
Quelle: CDU Fraktion Mitte  

11.02.2017 | CDU Fraktion Mitte

Die Skulpturen wurden unter Schirmherrschaft des Bundestagspräsidenten Thierse im Rahmen des 4. Bildhauerinnen und Bildhauersymposion „Steine ohne Grenzen“ vom 30. August bis 30. September 2003 errichtet.

Das Museum der Moderne soll auf der Fläche erreichtet werden, wo heute noch die Skulpturen stehen. Eine Verdrängung ist also voraussichtlich unausweichlich, deshalb ist eine einvernehmliche Verständigung mit den Künstlern notwendig.

https://skulptursymposion.jimdo.com/

Quelle: CDU Fraktion Mitte  

Spendenformular
Suche
Impressionen
Termine