Frank Henkel
Liebe Besucherin, lieber Besucher,

vielen Dank für Ihr Interesse an der CDU Mitte.

Durch die Bezirksfusion von Mitte, Tiergarten und Wedding sind weitere Stadtviertel in die Mitte der Stadt gerückt. Das Bild des neuen Großbezirks wird geprägt vom reizvollen Kontrast zwischen Alt und Neu, Sanierungsgebieten und Neubaublöcken, Innovation und Tradition. Das Spannungsfeld von Kiez und Metropole macht die Besonderheiten unseres Bezirks aus.

Das Wichtigste aber sind die Menschen, die in Berlin-Mitte leben, arbeiten und wohnen und die an allen Prozessen und Entwicklungsschritten des Bezirks aktiv oder passiv teilnehmen. Die CDU im Bezirk Mitte sieht ihre vordringliche Aufgabe darin, fordernd und gestaltend auf das Geschehen einzuwirken. Die Mitte der Stadt steht stellvertretend für die Herausforderung der Politik, in den kommenden Jahren ausgewogene Stadtstrukturen zu bewahren bzw. wieder herzustellen.

Wir verstehen Politik als Arbeit für den Bürger und Arbeit mit dem Bürger. Gemeinsam möchte wir erreichen, dass Mitte lebens- und liebenswert bleibt und an den Stellen, wo dies leider nicht mehr ist, wieder wird.

Nehmen Sie sich bitte ein wenig Zeit, um auf unseren Seiten mehr über uns und unsere Arbeit, unsere Positionen und Initiativen sowie die Möglichkeiten der Mitarbeit zu erfahren.

Wenn Sie Anregungen oder Fragen haben oder sich bei und mit uns engagieren möchten, freuen wir uns, Sie bald kennen zu lernen. Schreiben Sie uns einen Brief oder eine Mail oder kommen Sie zu einem unserer Termine.

Wir freuen uns auf Sie!

Mit freundlichen Grüßen

Frank Henkel, MdA
-Kreisvorsitzender-

Spenden Sie hier:





 
16.12.2014
Mündliche Anfrage der CDU-Fraktion (Golodni)
Ein Schulhof mit Aufenthaltsqualität hilft nicht nur das Schulklima verbessern und Pausenbeschäftigung bereitzustellen, sondern kann sich als attraktives Entrée der lokalen Bildungsstätte positiv auf das gesamte Umfeld auswirken. 

Deswegen ist der CDU-Bezirksverordnete Dimitri Golodni der Frage nachgegangen, welche Pläne das Bezirksamt für den Hof des Max-Planck-Gymnasiums hegt und ob auch privates Engagement der misslichen Situation abhelfen könnte.
Quelle: CDU Fraktion Mitte  

16.12.2014
Großes Presseecho zur Anfrage der CDU-Fraktion (Schwanhäußer)
Sowohl in Print- als auch in Onlineausgaben berichten große Medien über den Antrag der CDU-Fraktion, zu einem anderen Umgang mit einer Gedenktafel im Ephraim-Palais zu kommen, welche unter anderem den damaligen SED-Generalsekretär Erich Honecker ehrt. Die CDU-Fraktion tritt dafür ein, dass dieses Relikt aus der Spätphase der DDR wenigstens nicht unkommentiert bleibt.

Quelle: CDU Fraktion Mitte  

09.12.2014
Große Anfrage der CDU-Fraktion (Reschke)
Seit längerer Zeit bietet sich am Gendarmenmarkt ein besonderes Ärgernis: während der Deutsche Dom und das Konzerthaus Berlin im hellen Licht erscheinen, bleibt der Französische Dom dunkel ...
Quelle: CDU Fraktion Mitte  

09.12.2014
Große Anfrage der CDU-Fraktion (Reschke)
Die Städtebauliche Kriminalprävention sieht sich als Kriminalitätsvorbeugung durch bauliche und gestalterische Maßnahmen an Gebäuden und im öffentlichen Raum. Im Mittelbereich der Lehrter Straße, im Rahmen des B-Planentwurfes 1-67, sollen in der Nähe des Hauptbahnhofes viele hundert Wohnungen neu entstehen - entlang der nördlich vom Bahnhof verlaufenden Bahntrasse.
Quelle: CDU Fraktion Mitte  

09.12.2014
Große Anfrage der CDU-Fraktion (Reschke)
Die Erarbeitung des B-Planentwurfs für den Mauerpark dauert an und die für den Winter 2014 geplante öffentliche Auslegung der Unterlagen wird nun wohl erst Mitte Januar 2015 erfolgen.  
Quelle: CDU Fraktion Mitte  

CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz JU Mitte Online-Spende
Angela Merkel CDU.TV Newsletter Deutscher Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
© CDU Kreisverband Berlin Mitte  | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.32 sec.